Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 03/23/2005

Stadt veröffentlicht erstmals eigene Tourismusbroschüre
 
 
 
“Wir sehen uns in Meerbusch!”:
Bunte Einladung an Gäste und Touristen

Die "Macher" von "Wir sehen uns in Meerbusch": Grafikdesigner Helmut Krüger (links) und Michael Gorgs, Presse- und Öffentlichkeitsreferent der Stadt.Meerbusch macht sich weiter “landfein” für Besucher, Gäste und Ausflügler: In einer Auflage von 5.000 Stück ist jetzt die erste Tourismusbroschüre in der Geschichte der Stadt erschienen. Titel: “Wir sehen uns in Meerbusch!”. Der Grund liegt auf der Hand: “Die Nachfrage ist groß und wächst stetig. Das müssen wir nutzen und unsere Außendarstellung weiter optimieren”, so Stadtpressesprecher Michael Gorgs, der für den redaktionellen des Heftes verantwortlich zeichnet (im Bild rechts mit Grafikdesigner Helmut Krüger, links). Regelmäßig gehen im Rathaus Anfragen nach Übernachtungsmöglichkeiten, Wochenendangeboten und Sehenswürdigkeiten ein. Die Nähe zur Landeshauptstadt Düsseldorf ist dabei neben Meerbuschs eigenen Vorzügen offenbar ein weiterer Anreiz. “Viele suchen bei uns eine Unterkunft im Grünen, wollen hier radfahren, am Rhein spazieren oder gut essen gehen”, so Gorgs. Abends aber sei gerade bei Clubs der Abstecher in die Düsseldorfer Altstadt ein Muss. Damit sei die Kombination mit Meerbusch ideal. “Die Leute holen sich ihre Erstinformationen über unsere Homepage im Internet, haben aber dann gern auch etwas zum Blättern in der Hand.”

Auf 28 Seiten präsentiert “Wir sehen uns in Meerbusch!” die Stadt einladend, farbenfroh und natürlich mit ausdrucksstarken Fotos. Portraits der acht Stadtteile, ein Blick ins historische Meerbusch, ein Streifzug durch die Kulturlandschaft oder nicht zuletzt auch ein umfangreicher “Blickfang-Bilderbogen” mit über 30 Sehenswürdig-keiten machen neugierig auf Meerbusch. Mit einem Augenzwinkern karrikierte Zeitgenossen verraten dem Ortsfremden, was sie an Meerbusch besonders toll finden. “Wenn man mit der Fähre über den Rhein kommt, öffnet sich eine andere Welt. Hier kann man aufatmen”, meint zum Beispiel Leonhard L. aus Ratingen. Leonhard und die anderen Figuren stammen aus der Feder des Meerbuscher Grafik-Designers Helmut Krüger. Krügers Studio lieferte das grafische Konzept, die Illustrationen und sorgte für Layout und Gestaltung. Aus seinem Fundus stammt auch der Großteil der knapp 100 Fotos. Für den Lank-Latumer war die rund zehnmonatige Arbeit ein echtes Herzensprojekt. "Dabei habe ich erst richtig erfahren, wie sehr es sich lohnt, die schönen Seiten Meerbuschs im Detail kennenzulernen.”

Als Beilage zum Heft wurde ein Verzeichnis mit 25 Hotels und Gästehäusern sowie 64 Restaurants, Gasthöfen und Kneipen aus dem gesamten Stadtgebiet produziert. “Meerbusch verfügt über eine vielseitige und qualitätiv hochwertige Gastronomie, auch die Übernachtungsmöglichkeiten sind gut. Das sind grundlegende Informationen für unsere Gäste”, so Michael Gorgs.

Vertrieben wird die Broschüre “Wir sehen uns in Meerbusch!” unter anderem per Postversand, über die Hotels und Restaurants und über die Tourismus-Agentur Niederrhein. Anfragen unter Telefon 02132 / 916-413, per Fax unter 02132 / 916-321 oder per E-Mail unter service@meerbusch.de.