Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 10/26/2005

Erste chinesische Wirtschaftsdelegation zu Gast im Rathaus
 
 
 
Persönliche Kontakte nach Fernost sollen
Unternehmen neue Chancen eröffnen

Meerbusch wendet den Blick nun auch gen Osten – zumindest, was die Wirtschaftsförderung angeht. Jetzt empfingen Bürgermeister Dieter Spindler, Meerbuschs Wirtschaftsförderer Klaus F. Malinka und Heike Reiß von der Wirtschaftsförderung des Rheinkreises Neuss im Rathaus in Büderich erstmals eine Delegation aus Nanjing, Hauptstadt der chinesischen Provinz Jiangsu. Die Gruppe um den Außenwirtschaftsbeautragten Sun Jian Guo reist derzeit durch Europa, um für ihre Landsleute Investitionsmöglichkeiten im Bereich Import und Export auszuloten.




Ein Vorteil: Jiangsu ist Partnerprovinz des Landes Nordrhein-Westfalen und pflegt somit bereits Beziehungen ins Rheinland. Auch der Rheinkreis Neuss hat inzwischen erste Kontakte in die Provinz geknüpft. Interesse zum wirtschaftlichen Austausch besteht auf beiden Seiten. “Die Chinesen sind stark an Investitionen deutscher Firmen in ihrem Land interessiert, möchten aber auch bei uns Handelsbeziehungen aufnehmen und sich am westlichen Markt positionieren”, so Wirtschaftsförderer Klaus F. Malinka.

In der ersten Begegnung ging es vor allem darum, den Gästen die Standortvorteile Meerbuschs und des Rheinkreises Neuss nahezubringen. Dazu wurden den Chinesen die auch für ausländische Unternehmen attraktiven Serviceleistungen der heimischen Wirtschaftsförderungsbehörden vorgestellt. Die potentiellen Investoren interessieren sich vor allem für Kontakte in den Branchen Pharmazie, Medizintechnik und Lebensmittel.