Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 12/03/2003

Adventfeier für ehemalige Mitarbeiter der Stadtverwaltung
 
 
 
Der Tag, auf den man sich Monate freut:
Schöne Erinnerungen bei Kerzenschein

“Diesen Tag lasse ich mir nicht nehmen, da freue ich mich schon Monate vorher drauf”, sagt Ilse Pohlé. Mit 89 Jahren war die Sekretärin des früheren Stadtkämmerers Karl Wolters einmal mehr älteste Teilnehmerin der traditionellen Adventfeier, zu der die Stadt Meerbusch alljährlich alle ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Pfarrzentrum Heilig Geist einlädt. Helmut Pinkert von den Zentralen Diensten der Verwaltung organisiert den Nachmittag routiniert. “Es ist einfach schön, der alten Garde eine Freude machen zu können.”

Auch Friedrich Wendt (85), bis 1963 Chef im Tiefbauamt, und Charlotte Deleree (84), Sekretärin des Stadtdirektors a.D., Edgar Sonnenschein, die ehemalige Telefonistin Agathe Sassen (84) und Gunda Wallor (83) vom Rentenversicherungs-amt schwören auf das vorweihnachtliche Treffen. Das gesellige Wiedersehen mit den alten Kollegen und die Anekdoten aus der Dienstzeit möchte keiner der Senioren missen. Da wird geplauscht und gelacht und hier und da noch schnell ein Foto vom Tischnachbarn geschossen. “Mensch, hast du dich gut gehalten!”

Ein bewährtes Team der Personalverwaltung tischt Kaffee und Kuchen auf. Gerald Kopp, früherer Personalchef und seit drei Jahren selbst Pensionär, kann sich bis heute nicht so ganz vom alten Job lösen, und kellnert munter mit. “Nee, nur hier sitzen könnte ich nicht”, lacht der passionierte Sportler. Stefanie Valentin, bis Mai Sekretärin für Pressearbeit und Wirtschaftsförderung im Rathaus, oder Sigrid Suesterhenn, letztes Jahr als rechte Hand des Stadtkämmerers Harald Ugowski in den Ruhestand gewechselt, werkeln in der Küche. Devise: “Wer noch fit ist, kann mithelfen.”

Rund 140 Gäste sind in jedem Jahr mit von der Partie. Die Ersten fragen schon im Herbst im Rathaus nach der Einladung. “Für mich ist das ein gutes Zeichen, dass die Leute gerne an ihre Zeit bei der Stadt Meerbusch zurückdenken”, so Bürgermeister Dieter Spindler. Nur in einem Kollegenkreis, der auch menschlich harmoniere, könne man optimale Arbeit leisten. Wie immer versorgt er die Ehemaligen mit Neuigkeiten aus der Verwaltung und stimmt aufs Fest ein.

Die Jungen und Mädchen des Sonnenkindergartens um Leiterin Wilma Schayen führen ein Krippenspiel auf, der Männerchor Lank-Latum bringt der Seniorenrunde ein Ständchen. Gerührt wird an den Tischenh mitgesummt. Erst in den Abendstunden geht die Feier zu Ende. Und auch Ilse Pohlé hat wieder ihren Spaß gehabt und macht sich fröhlich winkend auf den Heimweg. “Frohe Weihnachten, bis nächstes Jahr.”