Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 10/09/2006

Pflasterung wird erneuert - Umleitungen sind ausgeschildert
 
 
 
Meerbuscher Straße im Ortskern Osterath
muss für zwei Tage gesperrt werden

Am Freitag, 13., und Samstag, 14. Oktober, muss die Meerbuscher Straße vom Bahnhofsweg bis zur Einmündung Alte Poststraße im Fahrbahnbereich gesperrt werden. Die Sperrung ist notwendig, damit das beschädigten Pflaster reparoiert werden kann. Eine Umleitungsstrecke wird über den Bahnhofsweg, die Hochstraße, die Theodor-Heuss-Straße und die Alte Poststraße geführt.

Der Anliegerverkehr zum Geschäftszentrum “Plus” und zu den den Arztpraxen wird für die Dauer dieser Umbaumaßnahme aufrechterhalten und mit entsprechenden Hinweisschildern geleitet.

Während der zweitägigen Bauzeit ergeben sich auf diesem Teilstück der Meerbuscher Straße neben den Umleitungen auch Änderungen für den Öffentlichen Personennahverkehr. Hiervon sind die Buslinien 071 des Busverkehr Rheinland (BVR) und 832 der Rheinischen Bahngesellschaft AG betroffen.

Die Linie 071 in Richtung Willich fährt ab Freitag, den 13.10.2006 über den Bahnhofsweg, die Hochstraße, den Bommershöfer Weg und die Hugo-Recken-Straße. In Gegenrichtung (Haus Meer) fährt die Linie 071, ebenso wie die Linie 832 der Rheinbahn in Richtung Strümp über die Hugo-Recken-Straße, den Bommershöfer Weg, die Hochstraße und den Bahnhofsweg.

Die Haltestellen Kaarster Straße (auf Willicher Straße) und Bahnhofsweg (auf Meerbuscher Straße) fallen vorübergehend weg. Ausweichhaltestellen werden auf der Hochstraße, hinter der Einmündung Bommershöfer Weg sowie auf der Meerbuscher Straße an der Haltestelle "Alte Seilerei" eingerichtet.