Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 03/17/2003

Zweiter "Saubertag": Bürgermeister dankt Helfern und Sponsoren
 
 
 
“Tolle Arbeit geleistet”: Bürgermeister
dankt allen Beteiligten und Sponsoren

Eine der ersten Amtshandlungen am Montag Morgen ging Bürgermeister Dieter Spindler besonders leicht von der Hand: Die lange Reihe der Dankesschreiben an die rund 1.300 Teilnehmer, an die beteiligten Schulen und die Sponsoren des 1. Meerbuscher Saubertages war ihm ein echtes Herzensanliegen.

“Es war wirklich begeisternd zu sehen, mit welchem Eifer und Idealismus alle zu Werke gegangen sind. Der Erfolg hat eindrucksvoll gezeigt, wie sehr sich Solidarität und bürgerschaftliches Engagement für unsere Heimatstadt lohnen”, so Spindler in seinem Brief. Wichtig außerdem: Alle Altersgruppen hatten sichtlich Freude an der gemeinsamen guten Sache, und auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Das gemeinsame Mittagessen war ein gelungener Abschluss. Rund 220 Kubikmeter Unrat waren die Ausbeute des Großreinemachens – aber auch eine Erkenntnis in den Köpfen: “Eine saubere Stadt muss das Anliegen aller sein. Nur gemeinsam können wir es schaffen.”

Nicht zuletzt der Erfolg und die Solidaritätsbekundungen beim Saubertag haben die Organisatoren bestärkt, das Thema Sauberkeit in Meerbusch weiter ganz oben auf der Anforderungsliste zu führen. Viele Maßnahmen laufen weiter: Die Fußgängerzonen werden noch intensiver gereinigt, Papierkörbe häufiger geleert, das “Siggi Sauber Mobil” ist toll eingeschlagen. In Kürze werden weitere Dog-Stations mit Beuteln für Hundekot aufgestellt. Umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit mit Maskottchen Siggi Sauber als Zugpferd rundet die Initiative ab – Devise: Bewusstsein bilden, Hemmschwelle für “Ex-und-Hopp-Entsorger” erhöhen. “Es gibt schwarze Schafe, die wir niemals werden bekehren können”, so Stadtpressesprecher Michael Gorgs. “Aber dadurch darf man sich nicht entmutigen lassen. Wir machen konsequent weiter.” Unter anderem wird geprüft, wie Schmutzfinken wirkungsvoller verfolgt und bestraft werden können. Grundlage dafür wird die sogenannte “Ordnungsbehördliche Verordnung” der Stadt sein.

Fest steht auch: Der Saubertag wird eine Dauereinrichtung im Stadtkalender. Vereine und Gruppen sollten den Termin frühzeitig einplanen. Im nächsten Jahr wird der Frühjahrsputz wieder in der ersten Märzhäfte stattfinden.

(siehe auch Saubertag-Fotoimpressionen auf der Startseite)