Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 11/27/2007

Winterwelt-Eishockey verpricht wieder spannende Spiele
 
 
 
Erstes Mädel-Team: „Desperate Icewives“
wollen die Jungs das Fürchten lehren

Die Männerdomäne ist gebrochen, die „Desperate Icewives“ kommen. Die im Durchschnitt 16-jährigen Meerbuscher Mädchen, die ansonsten im Feldhockey-Team des Düsseldorfer HC auf Torejagd gehen, stellen die erste Damenmannschaft beim großen Eishockey-Turnier der Epson Winterwelt auf dem Schütz-Platz in Büderich.

Zehn Junioren- und zehn Senioren-Teams jagen ab 1. Dezember auf der Eisbahn dem Puck hinterher. Wie schon in den beiden Vorjahren hat sich bei Turnierleiter Horst Diel ein buntes Völkchen angemeldet. Jüngste Spieler sind diesmal die beiden Sechsjährigen Lennard Otten und Moritz Oehme. Beide haben schon 2006 im altersgemischten Team der Bäckerei-Kette Oehme für Aufsehen gesorgt. Jetzt haben sie eine eigene Mannschaft formiert: Als „Eispiraten“ wollen sie das Jugendturnier aufmischen. Gegner werden unter anderen die „Lanker Buffaloes“ sein.

Zur reiferen Altersklasse gehören die im Schnitt 40-jährigen Cracks des Teams „Altern ohne Angst“, die in diesem Jahr erstmals mit einer gemischten Truppe aus Meerbuscher, Krefelder und Düsseldorfer Akteuren angreifen wollen. Das Mataré-Gymnasium schickt seine „Mataré Stars 05“ aufs Eis, der FC Büderich vertraut seinen „Hobby Yeties“. Leicht wird die Titeljagd für keines der Teams werden, denn mit den spielstarken „Meerbuscher Adlern“ ist auch der Vorjahressieger wieder mit von der Partie. Auch wenn die Spiele unter dem Titel „Jux-Turnier“ laufen, steht der sportliche Aspekt im Vordergrund: „Wir erwarten wieder ein hohes spielerisches Niveau, da gibt’s auch für die Fans tolles Eishockey zu sehen“, verspricht Horst Diel.



Die Vorrundenspiele der Junioren werden samstags vormittags ausgetragen, die Senioren spielen montags und mittwochs abends, damit der allgemeine Eislaufbetrieb der Winterwelt nicht zu sehr gestört wird. Ab Mittwoch, 19. Dezember, geht’s dann K.o.-System aufs Ganze, die Gruppensieger ermitteln in den Halbfinals die Endspielteilnehmer. Das Junioren-Endspiel ist für Samstag, 22. Dezember, 12.30 Uhr termininiert, das Seniorenfinale wird am gleichen Tag um 14.15 Uhr angepfiffen.

Auf die Sieger warten auch in diesem Jahr wieder ganz besonders attraktive Preise. Welche dies sind, wird allerdings erst im Laufe des Turniers verraten. Devise: „Noch streng geheim“. Dass erstmals die Fluggesellschaft Air Berlin zu den Turniersponsoren gehört, dürfte die Motivation der Teams noch fördern.