Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 01/28/2008

Rathaus-Sturm und Karnevalsparty erstmals im Narrenzelt
 
 
 
Prinz Volker und die wilden Weiber:
Lachen und Schunkeln an der Dorfstraße

Am Altweiberdonnerstag geht am Rathaus wieder die Post ab: Punkt 11.11 Uhr will eine wild gewordene Schwadron stadtbekannter Weiber gemeinsam mit Volker I. Schleien, Prinz Karneval der „Freien Herrlichkeit Nierst“, die Schlüsselgewalt im Sturm an sich reißen. Die „Möhnen“ der Katholischen Frauengemeinschaften (kfd) aus Osterath und Lank, der AWO Büderich und der KGs „Fettnäppke“ und „Kött on Kleen“ sind ebenso mit von der Partie wie die Jecken der Gesellschaften „Heinzelmännchen“ und „Blau-Weiß“ aus Büderich. Hinzu kommen die Kinderprinzenpaare aus Lank und Nierst, Verena Jansen und Steffen Schwarz, Bryan Peek und Anita Stall. Das Objekt der Begierde: der überdimensionale Rathaus-Schlüssel, den Verwaltungschef Dieter Spindler wie seinen Augapfel hütet.

Eine Neuheit gibt’s zum 12. Rathaus-Sturm der Stadtgeschichte auch: Nachdem die Kapazitäten des Bürgermeister-Büros im vergangenen Jahr an ihre Grenzen stießen, steigt die Karnevalsparty diesmal im bunten Narrenzelt direkt in der Rathauseinfahrt.

Die Bürgerbüros der Stadtverwaltung haben am Altweiberdonnerstag wie gewohnt bis 12.30 Uhr geöffnet, der „lange Donnerstag“ im Bürgerbüro Lank fällt aus. Am Rosenmontag ist generell geschlossen. Freitag vor Karneval gelten in allen Dienststellen die üblichen Öffnungszeiten.

Im Hallenbad herrscht zu „Weiberfastnacht“ nur bis 13 Uhr Badebetrieb. Am Rosenmontag müssen Wasserratten aufs Badevergnügen verzichten. Am Veilchen-Dienstag, 5. Februar, kann das Bad nach der wöchentlichen Grundreinigung um 14 Uhr wieder genutzt werden.