Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 02/06/2006

“Jugend musiziert”: 14 erste Preise für die Städtische Musikschule
 
 
 
Sechs junge Meerbuscher
für den Landeswettbewerb in Köln qualifiziert

Dieses Heimspiel war ein voller Erfolg: Mit 14 ersten, zehn zweiten und zwei dritten Preisen kehrten die Teilnehmer der Städtischen Musikschule vom Regionalwettbewerb “Jugend musziert” in Meerbusch zurück. Sechs von ihnen werden die Farben der Stadt Meerbusch im März beim Landeswettbewerb “Jugend musiziert” in Köln vertreten: Erste Preise mit Qualifikation für den NRW-Entscheid erhielten in der Duettwertung Maike Kiefer (Klavier) und Moritz Baerens (Kontrabass) sowie Utako Washio (Klavier) und Charlotte Schmidt-Holzmann (Violoncello). Auf die nächste Runde des Wettbewerbs im Fach Querflöte dürfen sich auch die Solistinnen Svenja Vedder und Isabell Bludau vorbereiten. Dazu gab’s noch zwei erste Preise mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb in der Wertung “Klavierbegleitung” für Anika Bludau und Meike Kiefer.

Mit ersten Preisen belohnt wurden zudem Leonie Ostermann (Blockflöte), Marek Walasek, Eva Santen und Daniel Jäger (Klavierbegleitung). Im Duett schafften Anna Lauer (Klavier) und Arvid Buttling (Violoncello) sowie Utako Washio (Klavier) und Elodie Théry (Violoncello) erste Preise. Die gleiche Wertung heimsten Matthäus-Hyo Schmidt und Vera-Alexandra Barnikow (Klavierbegleitung) ein. Sehr gute zweite Preise sprach die Jury Maren Wienand und Johanna de Schmidt (beide Tuba), Katharina Radmacher und Niklas Schumacher (beide Gitarre) sowie den Trompetern Clemens Müller und Lars Koch zu. Leo Nuy (Gitarre) und Yannik Kalbas (Klavierbegleitung) runden das Ensemble der Zweitpreisträger ab. Einen dritten Preis erhielten Yannik Schumacher (Trompete) und der der Saxophonist Helge Zöllner.