Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 01/17/2007

NachtExpress schon bei der Premiere gut angenommen
 
 
 
Gerade für junge Leute ideal:
Werbung jetzt auch in Gaststätten - Angebot auch zu Karneval


Gleich am ersten Wochenende (am 12. und 13. Januar) haben die Fahrgäste das neue Angebot mit der NachtExpress-Linie 830 gut angenommen. Insgesamt nutzten Freitag Nacht 41 und Samstag Nacht 40 Kunden den Nachtbus, im Schnitt also 13 Fahrgäste pro Bus. Derweil setzen Rheinbahn und Stadt die Öffentlichkeitsarbeit für das neue Angebot weiter fort. In den nächsten Tagen wird auch in Gaststätten und Kneipen, in denen noch spät Betrieb herrscht, mit Faltblättern für den NachtExpress geworben.


Erste Fahrgastzahlen sind ein Erfolg

„Wir sind mit der Nachfrage sehr zufrieden“, erklärt Helmuth Höhn, Leiter Verkehrswirtschaft der Rheinbahn, der sich vor Ort persönlich ein Bild machte. Um 01.36, 02.36 und 03.36 Uhr startet der Nachtbus NE830 ab „Düsseldorf, Handweiser“ in Richtung Meerbusch. In den ersten beiden Nächten nahmen überwiegend Jugendliche den neuen Service in Anspruch und begrüßten ihn sehr, da sie nun länger in der Düsseldorfer Altstadt oder auf privaten Feiern in Düsseldorf bleiben können. Auch die Anschluss-Garantie von der Stadtbahnlinie U75 auf die Linie NE830 hat reibungslos funktioniert – selbst in einem Fall, als die Linie U75 mit 3 Minuten Verspätung die Haltestelle „Handweiser“ erreichte, wartete der Bus die Ankunft der Stadtbahn ab.


Lob für die Fahrgäste

Ein besonderes Lob hat Helmuth Höhn für die Fahrgäste an Bord: „Alles lief sehr gesittet und friedlich ab. Es gab keine Probleme mit Betrunkenen oder Pöbeleien während der Fahrten.“ Die Kunden waren über das neue Angebot bereits gut informiert – durch die Presseberichte im Vorfeld, die Informationen auf der Homepage der Rheinbahn und durch die verteilten Broschüren. Die Folder über das neue NachtExpress-Angebot in Meerbuch gibt es kostenlos in den Bürgerbüros der Stadt Meerbusch, den privaten Verkaufsstellen und den Rheinbahn-KundenCentern. Sie stehen auch im Internet unter
www.rheinbahn.de zum Herunterladen bereit.

Positive Bilanz von Stadt und Rheinbahn

Das Konzept für die neuen NachtExpress-Fahrten haben die Stadt Meerbusch und die Rheinbahn gemeinsam erarbeitet. Die Idee der Partner, mit dem Nachtbus 830 und dem Taxibus 832 auch innerhalb von Meerbusch eine Verbindung für Spätheimkehrer zu bieten, fand ebenfalls Bestätigung: Rund 10 Fahrgäste nutzten schon bei der Premiere diese Möglichkeit.


Nach dem ersten Wochenende ziehen Stadt und Rheinbahn ein positives Fazit. „Wir gehen davon aus, dass sich die Nachfrage weiter verbessern wird, wenn der neue Service in Meerbusch bekannter wird und sich etabliert hat“, so Höhn. "Wir liegen mit unserem Angebot offenbar richtig. So soll es weitergehen", sagt Bürgermeister Dieter Spindler.


NachtExpress auch an Karneval

Die NachtExpress-Fahrten mit den Linien U75 und NE830 bietet die Rheinbahn auch an den Karnevalstagen – von Weiberfastnacht bis Karnevalssonntag – an. Denn gerade an Karneval sind Bus und Bahn die bessere Alternative, damit sich keiner in die Gefahr begibt, nach Alkoholgenuss Auto zu fahren. Durch die stündlichen Anschlüsse von Düsseldorf kommen alle sicher und günstig nach Hause.