Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 08/09/2007

Mammut-Werk: Statistisches Jahrbuch für 2006 ist fertig
 
 
 
Japaner bleiben größte ausländische Bevölkerungsgruppe -
Zahl der Hotelübernachtungen steigt weiter

Wussten Sie das die Japaner mit 891 Männern, Frauen und Kindern vor den Türken (808) und den Griechen (301) nach wie vor die grtößte ausländische Bevölkerungsgruppe in Meerbusch stellen? Wussten Sie, dass in den Meerbuscher Hotels und Pensionen im Jahr 2006 32.070 Gäste übernachtet haben und im Schnitt 2,3 Nächte blieben? Wussten Sie, dass die Meerbuscher im vergangenen Jahr 29.471 Tonnen Abfall produzierten, damit aber um 153 Tonnen unter dem Vorjahrsergebnis liegen? Im jetzt veröffentlichten Statistischen Jahrbuch der Stadt Meerbusch für 2006 stehen diese und viele andere Zahlen schwarz auf weiß.

Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis offenbart die immense Arbeit, die hinter dem zahlenstrotzenden Nachschlagewerk steckt, das wie immer im Service Zentrale Dienste der Stadtverwaltung zusammengestellt wurde. Von der Zahl der Verkehrsunfälle auf Meerbuschs Straßen bis zu den Studienfahrten der Volkshochschule, von der klassischen Bevölkerungsstatistik bis hin zu den Schülerzahlen der Meerbuscher Schulen ist alles festgehalten, was sich für den interessierten Bürger zu wissen lohnt. Unter Rubriken wie Rat und Verwaltung, Bauen und Wohnen, Jugend und Soziales, Wirtschaft und Arbeitsmarkt, Gesundheit, Verkehr oder Sport findet sich ein reichhaltiges Informationsangebot für die persönliche Recherche.

Das Statistische Jahrbuch ist mit seinen 174 Seiten komplett als pdf-Datei auf der Internetseite der Stadt zum Nachlesen und Stöbern hinterlegt. Interesse? Dann klicken Sie bitte gleich hier. In kleiner Auflage gibt es das Heft auch in den drei Bürgerbüros der Stadtverwaltung. Für Einzelauskünfte aus der Statistik steht Beate Heidbreder vom Service Zentrale Dienste unter der Telefonnummer 916-326 gern zur Verfügung.