Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 11/10/2006

Jetzt anmelden fürs Eishockey-Juxturnier zur “Epson Winterwelt”
 
 
 
Wenn “Tote Kaninchen” gegen “Yeties”
stürmen, ist “ganz großer Sport” angesagt

In Horst Diels Mailbox herrscht in diesen Tagen reger Betrieb. Drei Wochen vor Eröffnung der “Epson Winterwelt 2006” läuft das “Anmeldegeschäft” für das Eishockey-Juxturnier auf vollen Touren. “Jetzt macht’s schon richtig Spaß”, sagt der Turnierkoordinator und checkt nochmal seine Listen: Zwölf Mannschaften sind bereits registriert, 15 weitere haben das Meldeformular bei Horst Diel angefordert. “Die sollten sich jetzt zügig eintragen lassen, sonst könnte es eng werden”, sagt Horst Diel. Erfahrungsgemäß sei der Andrang kurz vor Meldeschluss am 20. November nochmals groß.

Insgesamt haben 24 Teams im Laufe des Dezember Gelegenheit, auf der Eisfläche im Herzen Büderichs ihren Champion auszuspielen. Sollten sich mehr Mannschaften melden, werden die Teilnehmer ausgelost. Gespielt werden wie im letzten Jahr drei Drittel zu je fünf Minuten mit drei Feldspielern ohne Torwart. Jedes Team darf außerdem zwei Auswechselspieler auf die Bank setzen. Jeder Spieler zahlt pro Spiel drei Euro Startgeld, die umfangreiche Ausrüstung vom Brustpanzer bis zum Helm wird wie immer gestellt.

Ein Blick in die Meldeliste zeigt schon jetzt, dass es wieder munter zugehen wird im Wettstreit um den begehrten “Winterwelt”-Titel. Mit den “Allstars Entenhausen”, den “Mataré-Eishockey-Stars” des Büdericher Gymnasiums oder den “Toten Kaninchen”, alias “Dead Rabbits”, sind wieder erfahrene Teams aus dem Vorjahr mit von der Partie. Auch die “Baker Boys”, fast ausnahmslos bestückt mit Familienmitgliedern der Bäckereikette Oehme im Alter von fünf bis 40 Jahren, wollen nach dem zweiten Platz im Vorjahr wieder angreifen. Neu beworben haben sich unter anderen die “Yeties” des FC Büderich, die “Hockey Allstars” von Grün-Weiß-Rot Büderich oder auch die Lanker Buffalos. Neu hinzu kommt auch das Team “Neescht Zero”, eine hochmotivierte Kombination aus Fußballern und Tennisfreunden aus der ehemals “Freien Herrlichkeit” Nierst.

Nach dem Meldeschluss am 20. November und möglichem Losverfahren werden die Gruppen für das Turnier ausgelost. Auf die Sieger warten in diesem Jahr übrigens ganz besonders attraktive Preise. Welche dies sind, wird allerdings erst kurz vor dem Turnieranpfiff verraten. Devise: “Noch streng geheim”.

Wer sich mit Horst Diel in Verbindung setzen möchte, sollte zügig die Mobilnummer 0173 / 281 65 29 anwählen oder per E-Mail unter horst.diel@arcor.de sein Meldeformular anfordern.