Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 11/29/2006

DEG Metro Stars auf der Meerbusch-Bühne der "Winterwelt"
 
 
 
Montag, 4. Dezember: Alexander Sulzer und Nils Antons
bringen die Silver Stars nach Büderich

An gleich zwei Abenden sind Spitzenspieler der DEG Metro Stars zu Gast auf der Meerbusch-Bühne der "Epson Winterwelt" auf fderm Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich. Am Montag, 4. Dezember, 19 Uhr, präsentieren sich Nationalspieler Alexander Sulzer und Nils Antons den Fans, stehen im Interview Rede und Antwort und verteilen Autogramme. Die Interviews führt Gianni Costa Sportredakteur der Rheinischen Post Düsseldorf. Natürlich sind auch die bildhübschen Cheerleader der DEG, die "Silver Stars" wieder mit von der Partie.

Zweiter DEG-Abend auf der Meerbusch-Bühne wird Dienstag, der 12. Dezember, sein. Ab 19 Uhr sind dann die Star-Verteidiger Jean-Luc Grand-Pierre und Sean Brown zu Gast.

Der 22-jährige Verteidiger Alexander Sulzer avancierte 2003/ 2004 gleich in seiner ersten Saison für die Metro Stars zum Stammspieler, als er für die DEG Metro Stars jeweils die komplette Vorrunde bestritt und auch in den Play-Offs zum Einsatz kam. In der Saison 2005/06 erreichte er mit 18 Scorerpunkten eine persönliche Bestmarke und hatte großen Anteil am Erreichen des Play-Off-Finals mit der DEG. Sein Vertrag in Düsseldorf läuft bis 2008. Der gebürtige Niederbayer gehört aktuell zum Kader deutschen Nationalmannschaft, für die er bereits an den Weltmeisterschaften 2005 und 2006 sowie an den Olympischen Spielen 2006 in Turin teilnahm. Als Jugendlicher spielte Sulzer für die Juniorenauswahl bei den Welttitelkämpfen 2003 und 2004.

Stürmer Nils Antons (27) spielte bis zum Alter von 16 Jahren für seinen Heimatverein Düsseldorfer EG. 1996 zog es ihn nach nach Nordamerika. Nach zwei Jahren bei den "Kamploops Blazers" begann er ein Naturwissenschafts-Studium an der Universität von British Columbia, aus dessen Eishockeyteam bereits einige Größen hervorgegangen sind. 2003 wechselte Antons zu den "Eisbären Berlin", mit denen er nach dem ersten Platz der Hauptrunde in den Play-Offs erst im Finale gestoppt wurde. Die nächste Saison verbrachte er bei den "Hamburg Freezers". Zu Anfang der Saison 2005/06 war er wieder in Nordamerika, um erneut zu studieren. Nach einer Zwischenstation bei den "Iserlohn Roosters" kehrte er zur Saison 2006/07 nach Düsseldorf zurück und spielt dort im Sturm.
(Spieler-Infos: DEG und wikipedia)