Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 10/13/2004

Sebald-Stiftung fördert Bildungsarbeit in Meerbuschs Schulen
 
 
 
Geballtes Wissen aus Bücherkisten:
Kinder-Fachliteratur für mehr Lernfreude


Die Meerbuscher Grundschulen dürfen sich freuen: Die Stadtbücherei stellt den Schulen pünktlich zum neuen Schuljahr erstmals sogenannte “Bücher-Themen-Kisten” mit kindgerechter Fachliteratur für Selbststudium und Gruppenarbeit zur Verfügung. Susanne Kesel von der Stadtbücherei hat die Kisten, die in der Regel 20 bis 30 Titel umfassen, in enger Abstimmung mit den Schulen bestückt. Gewählt wurden vor allem häufig nachgefragte Themen wie “Wald”, “Wasser”, “Urzeit”, “Mein Körper” oder “Leben in anderen Ländern” die für ein lebendiges, praxisnahes Lernen hilfreich sind. Natürlich gehören auch Bücher für den englischsprachigen Grundschulunterricht dazu. Die Bücherkisten werden zentral in der Stdtbüchereiverwaltung in Langst-Kierst gelagert und können je nach Bedarf und Lehrplan von den Schulen geordert werden.

Möglich wurde die Anschaffung durch eine Spende der Sebald-Stiftung in Höhe von 10.000 Euro. Die Stiftung, gegründet aus dem Vermögen der Langenfelder Unternehmer-Familie Sebald, fördert seit Jahren Projekte zur Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Werner Ryhsen aus Meerbusch-Büderich ist Mitglied im Stiftungskuratorium und stellte den Kontakt zur Stadt Meerbusch her. Bürgermeister Dieter Spindler nahm die Bücherkisten jetzt offiziell in der Stadtbücherei im Strümper Meerbusch-Gymnasium entgegen. Ein solch freudiger Anlass musste natürlich in angemessenem Rahmen gefeiert werden: Alle Grundschulleiter und –leiterinnen waren ebenso mit von der Partie wie eine Klasse der Städtischen St. Martinus-Grundschule. Die Bücher waren übrigens sofort heiß begehrt und wurden schon auf dem Fußboden durchgeblättert. Da soll noch jemand sagen, Kinderaugen reagieren heute nur noch auf flimmernde Bildschirme!

Foto: Susanne Kesel von der Stadtbücherei (links), Werner Ryhsen (Mitte), Bürgermeister Spindler und Kinder der St. Martinus-Grundschule bei der Übergabe in Strümp.