Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 03/31/2006

Werbung für einen der schönsten Uferstreifen am linken Niederrhein
 
 
 
Meerbuscher Visitenkarte direkt am Strom

“Sieh her: Hier bist du in Meerbusch!” Zumindest die Rheinschiffer und die Fahrgäste der zahlreichen Ausflugsboote und Flusskreuzfahrer wissen jetzt genau Bescheid, wo die Stadt im Grünen beginnt und wo sie endet. In diesen Tagen wurden am Rheinufer südlich von Mönchenwerth sowie nördlich des Fähranlegers in Langst-Kierst die neuen Meerbusch-Schilder mit dunkelblauem Namenszug und rot-goldenem Stadtwappen aufgestellt. Rund vier mal 1,20 Meter groß zeigen die Tafeln dem Betrachter, der vom Wasser aus ins Linksrheinische blickt, zu welcher Stadt einer der schönsten Rheinufer- und Auenabschnitte zwischen Köln und Duisburg gehört.

“Die Schilder unterstützen unser Bestreben, Meerbusch auch nach außen hin selbstbewusst und sehenswert zu präsentieren”, sagt Stadtpressesprecher Michael Gorgs. “Und der Rhein ist nun mal unsere schönste Seite.” Die Anregung, die Meerbuscher Rheinfront im Rahmen des Stadtmarketing für Gäste und Fremde zu kennzeichnen, war von Altbürgermeister Dr. Lothar Beseler und der Meerbuscher Künstlerin Editha Hackspiel gekommen. Nach Abstimmung mit dem Wasser- und Schiffahrtsamt konnten die Standorte bestimmt und die Schilder montiert werden.