Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 09/24/2004

Absage an forcierte Ausbaubestrebungen des Flughafens
 
 
 
Bürgermeister fordert vom Airport
klare Zahlen und “offene Karten”

In einem Schreiben an Airport-Chef Rainer Schwarz hat Bürgermeister Spindler endlich Klarheit darüber gefordert, welche Start- und Landekapzitäten der Flughafen wirklich anstrebt. Jüngst war in der Presse erstmals sogar von 131.000 sogenannten Slots in den sechs verkehrsreichsten Monaten des Jahres, Mai bis Oktober, die Rede gewesen.

Und diese Zahl ist neu: Zuletzt hatte der Flughafen der Stadt Meerbusch Mitte Juni mitgeteilt, dass er beabsichtige, die Zahl der genehmigten Starts und Landungen auf der Hauptbahn von 38 auf 45 pro Stunde erhöhen zu lassen, um insgesamt 122.000 Flugbewegungen abwickeln zu können. “Schon diese Menge hat der Rat nur eine Woche später in einer einstimmigen Resolution abgelehnt”, so Spindler.

Wenn der Flughafen jetzt mit voneinander abweichenden Zahlen operiere, sei dies nicht nur inhaltlich, sondern auch in der Form nicht hinnehmbar. Um so wichtiger sei es, dass die Genehmigungsbehörde, spätestens aber das Gericht einem solchen Verfahren Einhalt gebieten werde. “Wenn man schon in der Sache keine Einigkeit erzielen kann, muss man wenigstens verlangen, dass verlässlich kommuniziert und mit offenen Karten gespielt wird”, erklärte der Verwaltungschef.