Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 11/08/2006

“Am Strümper Busch” legt jetzt die erste Baugesellschaft los
 
 
 
Leben im “Atriumhaus”:
Viel Platz in moderner Architektur

Das neue Wohngebiet “Am Strümper Busch” wächst weiter zusammen. Auf einer Fläche von knapp 2.000 Quadratmetern errichtet und vermarktet die Grevener Baugesellschaft “Geo Hoch 2” jetzt zehn moderne Atriumhäuser. Die Hälfte ist bereits verkauft. Im nächsten Schritt wird die Firma im sogenannten Baufeld D gleich nebenan nochmals acht Stadthäuser ähnlichen Typs bauen.

Bürgermeister Dieter Spindler und Geo Hoch 2-Geschäftsführer Frank Sabrowski setzten jetzt gemeinsam den ersten Spatenstich. Die kleine Feierstunde im Zelt vor Ort war zugleich eine erste Gelegenheit für die künftigen Nachbarn, sich persönlich kennenzulernen. Spindler beglückwünschte die ersten Hauskäufer zu ihrer Entscheidung. “Sie wohnen hier im Grünen und haben doch gerade als Familien die wichtigsten städtischen Einrichtungen gleich vor der Haustür: Ihre Kinder werden im Kindergarten, Grundschule, Gymnasium oder auch in der Musikschule bestens aufgehoben sein.” Gleichzeitig würdigte Spindler die Atriumhäuser als städtebaulichen Akzent an der Haupterschließung des Wohngebiets. Die Preispalette der Eigenheime, die über eine Wohnfläche von 144 Quadratmeter verfügen, reicht von 249.000 bis 279.000 Euro inklusive kleinem Garten mit Gartenhäuschen. Nähere Informationen und Exposés finden sich im Internet unter www.geohoch2.de. Ein Info-Container vor Ort ist jeden Sonntag von 11 bis 13 Uhr besetzt.

Von den insgesamt 37 Grundstücken, die die Stadt im ersten Bauabschnitt des Strümper Buschs an private Bauherren veräußert, sind inzwischen 26 verkauft. Die ersten Häuser sind bereits bezogen, die übrigen sind noch im Bau. Nachholbedarf besteht allerdings noch bei der Vermarktung der Baufelder für Baugesellschaften. Von elf Arealen sind bislang erst zwei verkauft. Verhandlungen mit Investoren sind noch im Gange.

Wer sich darüber hinaus für den Kauf eines städtischen Grundstücks im Strümper Busch interessiert, kann sich direkt an die zuständigen Berater Christof Baldus (Telefon 02150 / 916-183, Mail: christof.baldus@meerbusch.de) oder Doris Schroeter (02150 / 916 196, Mail doris.schroeter@meerbusch.de) im Fachbereich Planen und Bauen des Technischen Dezernates an der Wittenberger Straße wenden.


.