Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 06/22/2006

"Zeit für Meerbusch”: Neue Bürgerbroschüre der Stadt ist da
 
 
 
Vom Bürgerbüro bis zum Kinderarzt: Das
“Lesebuch” für ein leichteres (Ein-)Leben

Noch dicker, noch besser und auch anders als andere: Die neue Bürgerbroschüre der Stadt Meerbusch ist da. Der Titel: “Zeit für Meerbusch”. Das 96-seitige Heft mit buntem Stadtportrait, Stadtchronik, Register mit allen Meerbuscher Vereinen, Ärzteverzeichnis, vielen Fotos und einer langen Liste nützlicher Ansprechpartner ist jetzt kostenlos in allen Bürgerbüros und im Rathaus zu haben. Außerdem wird die Broschüre wieder wichtigster Bestandteil des beliebten “Willkommenspakets” der Stadt für Neu-Meerbuscher sein.

Ausführlich stellt das Heft städtische Einrichtungen wie Bücherei, Stadtarchiv oder Volkshochschule vor, beleuchtet auch den Wirtschaftsstandort Meerbusch. Natürlich sind auch sämtliche Mitglieder des Stadtrates vertreten. Dazu gibt’s 13 Seiten Stadtverwaltung mit Namen und Gesichtern. So lernt der Leser alle Dezernenten und die Leiter der Fachbereiche kennen, die direkten Kontakt mit dem Bürger haben. Eine Einladung in die Partnerstadt Fouesnant mit ihren türkisblauen Sandstränden gehört ebenso zum Leseteil wie ein Blick auf die Internetseite der Stadt oder Literaturtipps zur Stadtgeschichte.

“Zeit für Meerbusch” – dazu passt das “etwas andere” Titelbild: Statt “Teehäuschen”, Rheinbrücke oder Teloy-Mühle vor blauem Himmel zieht eine Weinbergschnecke samt Eigenheim gemächlich ihres Weges durchs satte Grün – die Fühler zielstrebig aufs gelbe Ortsschild gerichtet: “Stadt Meerbusch – Rheinkreis Neuss”. “Das Heft lädt ein, sich einfach einmal Zeit zu nehmen für unsere Stadt – Zeit zum Kennenlernen, Zeit zum Orientieren”, sagt Stadtpressesprecher Michael Gorgs, der das Nachschlagewerk diesmal gemeinsam mit Birgit Diestelhorst vom Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zusammengestellt hat. ” (Foto)

Die Bürgerbroschüren der Stadt waren schon in den letzten beiden Ausgaben echte Renner, 5.000 Stück umfasst die aktuelle Auflage. “Besonders Menschen, die neu zugezogen sind, möchten wissen, wo’s bei uns lang geht”, schreibt Bürgermeister Dieter Spindler in seiner Begrüßung. “Die Leute suchen Kontakte und Anlaufstellen oder auch den Sportverein, der ihre Lieblingssportart anbietet.” “Zeit für Meerbusch”, sei dabei eine wertvolle Hilfe. Dankbar ist Spindler auch allen heimischen Geschäftsleuten, Handwerkern und Unternehmen, die das Heft mit einer Anzeige unterstützt haben. “Ohne sie wäre ein solch hochwertiges Produkt nicht zu erstellen.”