Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 10/20/2003

Ab sofort kann man sich bei der Volkshochschule auch “online” anmelden
 
 
 
Bequem und ohne Warteschlange:
Per Mouseklick in den Yoga-Abend

Immer mehr Menschen gehen “online”. Die Volkshochschule geht mit – zum Wohl der Kundschaft. Die Probephase ist abgeschlossen, das gesamte Kursangebot der VHS kann jetzt auch übers Internet gebucht werden. Die Nutzung ist denkbar einfach, alle Veranstaltungen sind in einer Datenbank hinterlegt und können je nach Interessengebiet abgerufen werden. Vertreten sind die bekannten VHS-Ressorts Politik und Gesellschaft, Kultur und Gestalten, Arbeit und Beruf, Gesundheit sowie Sprachen. Bei der Auswahl der Kurse hilft ein übersichtliches “Ampelsystem”: Grün markierte Veranstaltungen sind frei, gelbe Farbe bedeutet “Achtung beeilen, Kursus fast belegt”. Ein roter Punkt signalisiert unmissverständlich “alles dicht”. Bereits beendete Veranstaltungen sind blau gekennzeichnet.

Hinter dem jeweiligen Kurs sind analog zum Programmheft eine kurze Inhaltsangabe, der zuständige Ansprechpartner in der VHS und ein Anmeldeformular hinterlegt. Das Formular wird am Bildschirm ausgefüllt und direkt per Mail abgeschickt. Jede Anmeldung wird nach dem üblichen Geschäftsgang bearbeitet. Wer keinen Platz mehr bekommt, wird automatisch auf die Warteliste gesetzt. Die Anmeldebestätigung flattert dann per Post ins Haus.

Die Resonanz auf das Online-Angebot ist gut. Schon am ersten Tag der Probephase gingen per E-Mail die ersten Anmeldungen in der Volkshochschule ein. VHS-Leiterin Ingrid Terrana-Kalte verspricht sich von dem neuen Service eine Entspannung der Anmeldung insgesamt. “Wir nehmen unseren Kunden den Druck, die Warteschange vor Semesterbeginn wird kürzer, und nicht zuletzt ist das Verfahren sehr viel bequemer.”

Der Link zur Online-Anmeldung ist auf der Startseite der städtischen Homepage “meerbusch.de” leicht zu finden. Außerdem gelangt der Surfer wie gewohnt über “Bildung und Kultur” zur VHS.