Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 05/14/2004

Meerbuscher Delegation von viertägigem Besuch in Fouesnant zurück
 
 
 
"Jumelage" soll auf vielen Ebenen fortgesetzt
werden: Neuer Ratsaustausch geplant

MIt vielen neuen Eindrücken ist eine Meerbuscher Delegation um Bürgermeister Dieter Spindler von einem viertägigen Besuch in der Partnergemeinde Fouesnant zurückgekehrt. Neben Spindler machten sich der Erste Beigeordnete Michael Nowack, die Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD, Lutz Lienenkämper und Hans-Werner Schoenauer, sowie die Ratsmitglieder Thomas Jung, Wolf Meyer-Ricks und Susanne Schöttgen in drei Pkw auf die über tausend Kilometer lange Strecke zur Atlantikküste. Begleitet wurde die Gruppe vom Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees, Rudolf Cornelißen.

Übernachtet wurde wie immer in bretonischen Gastfamilien, die bekanntlich nur zur gern Besucher aus Meerbusch beherbergen. Die fast schon sprichwörtliche Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Fouesnantais, so der Eindruck der Gruppe, ist phänomenal und ungebrochen. Ein Empfang im Rathaus, Stadtbesichtigung, Schiffahrt zu den Glenan-Inseln, Spaziergänge am weißen Sandstrand, aber auch eine intensive Tagungsrunde zu kommunal- und europapolitischen Themen prägten den Aufenthalt. Zum Jahrestag des Kriegsende am 8. Mai 1945 legte Spindler gemeinsam mit seinem Amtskollegen Roger Le Goff am Ehrenmal von Fouesnant einen Kranz für die Opfer der Kriege nieder.

“Einmal in Fouesnant eingetroffen, vergisst man schnell die lange Anfahrt”, so Spindler. “Die Menschen, das Meer, die Atmosphäre – das macht unsere Partnerstadt aus.” Der Aufenthalt in der schönen Landschaft der Bretagne biete immer wieder Gelegenheit zur Entspannung. Beispiel: Die Schiffstour zur der vor Fouesnant liegenden Inselgruppe “Les Glenans” mit ihrem glasklaren Wasser und entlegenen Vogelreservaten lässt jeden Gast die herb-schöne Schale der Küste im wahrsten Wortsinne “hautnah” spüren: “Die über Bord spritzende Gischt war nur etwas für hartgesottene Wasserfreunde”, lächelt Spindler, der als bekennender “Marine-Fan” voll auf seine Kosten kam.

Die Erfrischung am Oberdeck erfüllte durchaus ihren Zweck, denn am Abend standen Themen wie Umweltschutz, Abfallentsorgung, Beschäftigungspolitik oder die geplanten Austauschprojekte für die nächsten Jahre auf dem Programm. “Die lebendigen Beziehungen im Kinder- und Jugendbereich, aber auch die Kontakte auf Ebene der Vereine und Organisationen setzen wir selbstverständlich fort. Auch einen Ratsaustausch wird es wieder geben”, so Spindler. Diesmal wären die Meerbuscher Kommunalpolitiker wieder an der Reihe, nach Fouesnant zu fahren. Die nächste gemeinsame Ratssitzung soll es 2005 oder 2006 geben. Vermutlich im kommenden Herbst wird Fouesnants Bürgermeister Roger Le Goff wieder in Meerbusch erwartet.

Wer Interesse an einer Reise nach Fouesnant hat, kann sich übrigens auch über die Hompage der Stadt Meerbusch (www.meerbusch.de) informieren. Unter “Stadtinfo und Aktuelles / Stadtportrait” findet sich alles Wissenswerte über die seit 1967 bestehende Partnerschaft und natürlich ein Link auf die Website des beschauliche Fischerortes mit allen Ortsteilen, mit gastronomischen und touristischen Angeboten.