Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 08/01/2003

"Event-Datenbank" macht Meerbuschs Stadtkalender Beine
 
 
 
Service unter “meerbusch.de” verbessert:
Termine fürs vierte Quartal jetzt melden

Blaskonzert oder Rocknacht, Sommerfest oder Schultheater, Dichterlesung oder Vernissage - Meerbuscher Vereine, Gruppen, Institutionen und Einrichtungen, die für ihre Veranstaltungen werben möchten, können ihre Termine jetzt noch schneller auf der Homepage der Stadt veröffentlichen.

Hinter dem neuen Service steckt die mit der neu gestalteten Website eingeführte “Event-Datenbank” der Stadt. Die Verbesserung: Termine werden jetzt laufend ins Netz eingestellt. Bisher war der gedruckte “Stadtkalender” vierteljährlich “eins zu eins” als komplette Datei auf die Homepage gespielt worden. “Außerdem eröffnet die Event-Datenbank die Möglichkeit, ganz gezielt und schnell nach Veranstaltungstyp oder -ort, nach Termin oder Zielgruppe zu suchen”, so Stadtpressesprecher Michael Gorgs. Der Effekt: Wer ein Kammerkonzert besuchen möchte, muss nicht länger das komplette Kalendarium mit Schützenfesten oder Kunstausstellungen durchforsten, um seine Wunschveranstaltung zu finden.

Trotz des neuen Service im Internet gibt es alle Termine nach wie vor vierteljährlich im gedruckten “Stadtkalender”. Erscheinungstermine sind der 1. Januar und 1. April, der 1. Juli und der 1. Oktober. Der Stadtkalender im handlichen Westentaschenformat wird weiterhin in einer Auflage von rund 20.000 Stück per Tagespostwurfsendung verteilt und öffentlich ausgelegt. Redaktionsschluss für die Druckversion ist jeweils einen Monat vor Erscheinen. Nächster Termin ist damit der 1. September. Wegen der Umstellung auf die Event-Datenbank wird im Rathaus bereits die Oktober-Ausgabe vorbereitet. “Deshalb ist es sinnvoll, wenn Vereine und Gruppen uns schon jetzt ihre Termine für Oktober, November und Dezember zuschicken”, so Michael Gorgs. Der Vorteil: Die Termine erscheinen zum einen kurzfristig im Internet und im Oktober nochmals in gedruckter Form im “Stadtkalender”.

Wer seine Veranstaltungen jetzt melden möchte, kann seine Termine per E-Mail an birgit.diestelhorst@meerbusch.de oder michael.gorgs@meerbusch.de, per Fax an die Nummer 916-321 oder per Post ins Rathaus, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Dorfstraße 20, 40667 Meerbusch schicken.