Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 09/23/2008

"Der etwas andere Praktikant“ in der Stadtkämmerei
 
 
 
Leutnant und Prinz von Lank-Latum:
Markus Frank beeindruckt die Damenriege

„Gestatten? Markus Frank, Leutnant der Luftwaffe und amtierender Prinz von Lank-Latum“. Als sich der 25-jährige bei Stadtkämmerer Helmut Fiebig als neuer Praktikant vorstellte, staunte der nicht schlecht. Solch einen Mitarbeiter hat schließlich auch der Service Finanzen der Stadtverwaltung nicht alle Tage unter seinem Dach. Markus Frank hingegen lächelt nur: „Dienstgrad und Adel sind im Moment nicht so wichtig.“ Im Jahr 2004 begann Frank seine Offizierslaufbahn „beim Bund“, inzwischen studiert er im siebten Trimester Volkswirtschaft an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr in Hamburg. In den Trimesterferien nutzen die jungen Offiziere gern die vorlesungsfreie Zeit, um in Praktika den Arbeitsalltag anderer Dienststellen – auch ziviler – kennenzulernen. „Da war für mich die Stadtverwaltung in Meerbusch einfach naheliegend, weil heimatnah“, sagt der 25-Jährige.

Bei Bewerbungen – wer hätte das gedacht - kann ein Prinzentitel bisweilen hilfreich sein. 2006 holte Markus Frank beim Vogelschießen der Lank-Latumer Sebastianer den Prinzenvogel von der Stange und war fortan für zwei Jahre „adelig“. In seiner Kompanie, der 17th Missouri Infantry „Blaue Adler“, die in ihren blauen Uniformen an die Lanker Auswanderer des 19. Jahrhunderts erinnert, marschierte er fortan in der ersten Reihe. „Zudem kann man als Prinz viele Kontakte knüpfen“, sagt der Lanker.

Den Festball im Lanker Zelt nutzte der frisch gebackene Prinz gleich, um sich bei der Ersten Beigeordneten Angelika Mielke-Westerlage nach einem Praktikum im Rathaus zu erkundigen. Die Zusage kam prompt. „Als angehender Volkswirt war für mich ein Job in der Kämmerei natürlich naheliegend“, sagt Frank, der sich nach dem Studium als Versorgungsoffizier um die Logistik der Luftwaffe kümmern möchte. Spaß habe es gemacht, die Aufstellung des Stadthaushalts mitzuerleben, die Kosten- und Leistungsrechnung einer Kommunalkasse kennenzulernen. „Und alle waren unheimlich hilfsbereit und nett zu mir.“ Vor allem eine so große weibliche Kollegenschar war der 25-Jährige aus dem Kasernenalltag gar nicht gewohnt (Foto).

Jetzt neigt sich nicht nur das achtwöchige Praktikum dem Ende zu. Am 27. September endet auch die Prinzenregentschaft mit dem Vogelschuss in Lank. Dann kann sich Markus Frank wieder ganz seiner Offizierslaufbahn widmen.