Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 06/28/2006

OVG Münster drückt Zahl der Flüge zwischen 22 und 23 Uhr
 
 
 
Teilerfolg für Flughafennachbarn:
Spindler sieht auch Meerbuscher Bemühungen bestätigt

Mit Freude hat Bürgermeister Dieter Spindler die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster zur Kenntnis genommen, den Anträgen von 25 Flughafennachbarn und dem Antrag der Stadt Ratingen auf vorläufigen Rechtsschutz teilweise stattzugeben. Mit ihren Anträgen wollten die Antragsteller die aufschiebende Wirkung ihrer Klagen erreichen, die sie gegen die jüngste Betriebsgenehmigung für den Flughafen Düsseldorf vom 9. November letzten Jahres erhoben hatten. Besonders richtungsweisend sei es, dass es nach dem OVG-Entscheid nun auch vorläufig bei der alten Höchstzahl von Flugbewegungen in der sensiblen Zeit zwischen 22 und 23 Uhr bleibt (15 Slots im Winter, 25 im Sommer). Die erweitererte Betriebsgenehmigung hatte 36 zugelassen. "Genau an diesem Punkt haben wir immer unsere Hauptkritik angesetzt", so Spindler. Die Nachtruhe der Menschen ist in dieser Auseinandersetzung das höchste zu verteidigende Gut." Dass das Gericht schon im vorläufigen Verfahren eine solche Entscheidung getroffen habe, sei zumindest ermutigend.