Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 06/14/2004

Neuer Leiter der Polizeiinspektion Nord zu Gast im Rathaus
 
 
 
Partner für den Bürger: Stadt und Polizei
pflegen “gelebte Zusammenarbeit”

Zu einem ersten “Kennenlerngespräch” kam Bürgermeister Dieter Spindler jetzt mit dem neuen Leiter der Polizeiinspektion Nord, Hans-Jürgen Grundmann, zusammen. Der 52-jährige Beamte, der seit neuestem die Arbeit der Schutzpolizei in Korschenbroich, Kaarst und Meerbusch koordiniert, war mit Reinhard Lenzen, Leiter der Wache Meerbusch, und Kripochef Hans-Ulrich Kaiser zum Meinungs-austausch im Rathaus zu Gast. Für die Stadt waren der neue Ordnungsdezernent Hans Mattner-Stellmann und sein Fachbereichsleiter Heiko Bechert mit von der Partie. Die Ziele von Polizei und Stadtverwaltung, so waren sich alle Beteiligten einig, liegen dicht beieinander, deshalb sei eine vertrauensvolles Zusammenwirken unerlässlich.

Hans-Jürgen Grundmann sieht eine Hauptaufgabe in der Kriminalitätsvorbeuge. “Es ist auf Dauer müßig, immer nur hinter dem Täter herzulaufen. Mit gezielten Präventionsmaßnahmen ist oft mehr zu erreichen.” In Meerbusch trifft er nicht nur in dieser Hinsicht auf offene Türen. Schon jetzt läuft die Zusammenarbeit von Stadtverwaltung und Polizei besser als je zuvor. “Wir haben einen unkomplizierten zwischenmenschlichen Kontakt. Wir telefonieren mehrmals die Woche und halten uns gegenseitig ständig auf dem Laufenden”, beschrieb Heiko Bechert den Dienstalltag. “Wir arbeiten in gegenseitigem Vertrauen”, bestätigte Wachleiter Lenzen vor dem Hintergrund vieler gemeinsamer Einsätze. Das wiederum ist ganz im Sinne von Bürgermeister Spindler: “Der Bürger soll uns als Ordnungsbehörde im Einklang mit der Polizei erleben. So wirkt unsere Arbeit am überzeugendsten”, so der Verwaltungschef.

Vieles, was in anderen Städten als Vorzeigeneuheit propagiert wird, ist in Meerbusch längst gelebte Praxis: Als beispielhafte Institution gilt der 1996 gegründete Kriminalpräventive Rat der Stadt, dem unter dem Vorsitz von Sozialdezernent Hans Mattner-Stellmann unter anderen Vertreter von Polizei, Politik, Ordnungs- und Jugendbehörde sowie Leiter der Meerbuscher Jugendzentren angehören. Die gemeinsamen Aktionen, unter anderem das groß angelegte Projekt “Lass' Dich nicht abzocken!” oder die Aufklärungsinitiative “Zoff dem Stoff” an den weiterführenden Schulen haben gute Wirkung erzielt. Hinzu kamen Initiativen gegen Gewalt an Schulen oder auch das überregional gelobte Schulbusbegleiter-Projekt, das Stadt und Polizei in Kooperation mit der Rheinbahn betreiben.

Die gelebte Partnerschaft soll nun auch dokumentiert und besiegelt werden. Ein Papier, auf dem die gemeinsamen Projekte aufgezeichnet und künftige Initiativen anvisiert werden, wird derzeit entworfen. Unterzeichner werden Bürgermeister Spindler und Landrat Dieter Patt sein.