Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 01/22/2003

Stadtmarketing: Zukunftsforen gehen in die zweite Runde
 
 
 
Einstieg in die praktische Arbeit: Jetzt formieren sich die "Meerbusch-Teams"

Die Zukunftsforen des Meerbuscher Stadtmarketing gehen in die zweite Runde. Im nun anstehenden Schritt werden sich kleinere Arbeitsgruppen, die so genannten "Meerbusch-Teams", bilden. Moderator Frank Heinze vom Dortmunder Stadtmarketingbüro Heinze und Frauns wird mit den Teilnehmern konkrete Zielvereinbarungen treffen und die weiteren Arbeitsschritte dorthin entwickeln. "Jetzt ist es wichtig, dass möglichst praxisnah gearbeitet wird und kurzfristig erste Erfolge sichtbar werden", so Bürgermeisterreferent Jürgen Wirtz, derzeit Ansprechpartner fürs Stadtmarketing im Rathaus.

Am heutigen Donnerstag, 19.30 Uhr, kommt im Raum 220 des Mataré-Gymnasiums zunächst das Forum "Stadtraum und Atmosphäre" zusammen. Mit von der Partie sind diesmal auch Fachleute aus dem Technischen Dezernat der Stadtverwaltung. Sie werden über den Stand der Dinge in Sachen "Neugestaltung Dr.-Franz-Schütz-Platz" und über die allgemeine Verkehrsplanung für Meerbusch berichten. In beiden Bereichen hatte es in der ersten Sitzung des Forums noch Informationsbedarf gegeben.

Am Montag, 27. Januar, 19.30 Uhr, trifft sich das Zukunftsforum "Freizeit und Erlebnis" an gleicher Stelle. In diesem Forum haben die Moderatoren alle Interessenten zusammengeführt, die sich mit der Zukunft des Areals von Haus Meer beschäftigen möchten. Das Meerbusch-Team "Haus Meer" wird von einem Mitarbeiter der städtischen Denkmalpflege die nötigen Sachinformationen bekommen.

Am Montag, 3. Februar, geht es im Zukunftsforum 3 wieder um das Thema "Einkauf und Attraktivität". "Stadtmarketing in diesem Bereich funktioniert nicht ohne die Mitarbeit der Einzelhändler und Geschäftsleute", so Pressesprecher Michael Gorgs. Deshalb wurden neben den Vorständen, die schon in der ersten Sitzung des Forums mit von der Partie waren, nun auch sämtliche Mitglieder der drei großen Meerbuscher Werbe- und Interessengemeinschaften eingeladen. Klaus F. Malinka, Wirtschaftsförderer der Stadt, wird dem Forum als Berater zur Seite stehen. Los geht’s einmal mehr um 19.30 Uhr im Raum 220 des Mataré-Gymnasiums in Büderich.