Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 06/13/2007

Auf dem Schütz-Platz müssen Autofahrer jetzt umdenken
 
 
 
Einbahnregelung befolgen
und auf die neuen Markierungen achten

Die schrittweise Umgestaltung des vorderen Dr.-Franz-Schütz-Platzes zum autofreien Markt nimmt weiter Gestalt an. Umdenken müssen jetzt zunächst die Autofahrer: Die Ein- und Ausfahrt an der Dorfstraße ist wie angekündigt geschlossen und wird begrünt. Wichtig: Auch die Fahrwege im vorderen Teil des Platzes verlaufen seit heute (Mittwoch) anders als bisher. Einbahnverkehr sorgt dafür, dass es kein unnötiges Rangieren und kein Gedränge mehr gibt. Große weiße Pfeile auf dem Asphalt weisen den Autofahrern den Weg.

In unmittelbarer Nähe zur neuen Eiscafé-Terrasse „Palatini“ wird jetzt nicht mehr geparkt, so gibt es Platz für eine ordentliche Durchfahrt und für die geplante neue Freitreppe zur Theodor-Hellmich-Straße. Den Taxi-Stand hat die Stadtverwaltung nach Absprache mit der Meerbuscher Taxi-Zentrale in den Eingang des Pfarrgartens verlegt. Dort sind die Droschken besonders für Besucher des nahen Ärztehauses optimal erreichbar. Zudem muss der Taxi-Stand bei Veranstaltungen auf dem Schütz-Platz nicht mehr wie bisher laufend umziehen.

Komplett zum Parken geöffnet wurde auch das letzte Viertel des Schütz-Platzes zur Büdericher-Allee hin, auch die Ein- und Ausfahrt dort ist jetzt frei. „So nehmen wir den Parkdruck vom vorderen Bereich“, sagt Stadtpressesprecher Michael Gorgs. In der Umstellungsphase sei vor allem Gelassenheit und Rücksichtnahme oberstes Gebot. „Die Situation muss sich erfahrungsgemäß ein paar Tage einspielen, dann haben sich alle daran gewöhnt.“

Parallel dazu werden die Grünflächen am Platz angepackt und hergerichtet. Das alte Mäuerchen entlang der Dorfstraße wird abgetragen, die Übergänge zum Platz werden gepflastert, um die Bäume neue Beete angelegt. Ist die bauliche „Kosmetik“ abgeschlossen, kann auch der Wochenmarkt aus der Mitte der Parkplatzes dahin gerückt werden, wo die Menschen sind – nämlich direkt an die Dorfstraße. Dann wird schrittweise weitergeplant.