Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 05/09/2007

"Geschirr-Mobil" wird jetzt von neuem Verleiher betreut
 
 
 
„Feste ohne Reste“ – Städtisches
Geschirr-Mobil wechselt den Verleiher

Wichtig für alle Festveranstalter in Meerbusch: Das „Geschirr-Mobil“ der Stadt hat einen neuen Betreiber: Nachdem das Deutsche Rote Kreuz nach drei Jahren den Verleih eingestellt hatte, liegt der Service jetzt in den Händen von Gerhard Bommers. Der Landwirt aus Osterath bietet alle Dienstleistungen rund um die „rollende Spülküche“ aus einer Hand.

Das Geschirr-Mobil, ein Pkw-Anhänger, ist mit einer Industriespülmaschine, Geschirr und Besteck bestückt. Über 200 große und kleine Teller, Suppenteller und Kaffeegedecke sorgen dafür, dass jede Veranstaltung ohne unnötigen Abfall, das heißt ohne Einweggeschirr ausgerichtet werden kann. Ein Spülgang dauert nur wenige Minuten, so dass auch größere Feste bis etwa 1000 Personen problemlos auszurichten sind. Wer den Anhänger selbst transportieren will, benötigt ein Zugfahrzeug einer gebremsten Anhängelast von 1300 Kilogramm. Ein Starkstromanschluss mit 400 Volt wird empfohlen. Es kann jedoch auch ein normaler 230-Volt-Anschluss genutzt werden, was allerdings zu etwas längeren Aufheiz- und Spülzeiten führt.

Die Miete des Geschirr-Mobils beträgt für einen Tag 65 Euro plus Mehrwertsteuer. Zusatzleistungen wie Lieferung, Anschluss oder Rücktransport schlagen bei Bedarf mit jeweils 20 Euro plus Mehrwertsteuer zu Buche. Zusätzlich ist eine Kaution von 150 Euro zu hinterlegen, die bei ordnungsgemäßer Rückgabe erstattet wird.

Da die Nachfrage groß sein kann, empfiehlt sich frühzeitige Reservierung unter der Telefonnummer 0 21 59 / 17 17 oder per E-Mail an g.bommers@t-online.de. Für die laufende Saison wurden bereits acht Mietverträge abgeschlossen.