Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 09/22/2004

Hilfe tut not: Nur eine Stammzellspende kann sein Leben retten
 
 
 
"Feuerwehr hilft Kalli":
Große Spendenaktion für leukämiekranken Kameraden

Bürgermeister übernimmt die Schirmherrschaft

Die Nachricht traf die Familie, traf Verwandtschaft, Freunde und Bekannte wie aus heiterem Himmel: Der 45-jährige Feuerwehrmann Karl-Josef (Kalli) N. aus Meerbusch leidet an akuter Leukämie.

Schon viele Jahrzehnte hilft er als engagierter Florianer in der Löschgruppe Langst-Kierst Menschen in Not. Nun braucht der Familienvater selbst dringend Hilfe: Nur eine Stammzellentransplantation kann sein Leben retten. Jetzt wird ein passender Spender gesucht.

Der 45-Jährige Meerbuscher ist kein Einzelfall: Alle 45 Minuten erkrankt ein Mensch in Deutschland neu an Leukämie – darunter sind viele Kinder und Jugendliche. Für viele ist die Übertragung von gesunden Stammzellen die einzige Heilungsmöglichkeit. Leider findet immer noch jeder vierte Patient keinen passenden Spender.

Aus diesem Grund engagiert sich die Feuerwehr Meerbusch unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dieter Spindler gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) für eine Aktion zur Gewinnung potenzieller Stammzellspender. (Termin wird voraussichtlich Mitte November 2004 sein).


Bevor es so weit ist, aber müssen die finanziellen Mittel für eine groß angelegte und entsprechend kostspielige Typisierungsaktion zusammen gebracht werden. Einen ersten Erfolg können die Initiatoren der Feuerwehr bereits verbuchen: Dank der Unterstützung durch den Heimat- und Schützenbund sammelten die Kameraden des Löschzuges Osterath während des Heimat- und Schützenfestes stolze 2.134,44 Euro. Hinzu kommen noch 350,- Euro, die das Königshaus von Schützenmajestät Thomas Jung gespendet hat.

Damit ist ein wichtiger Schritt nach vorn getan. Der Termin für die Meerbuscher Typisierungsaktion wird rechtzeitig in der lokalen Presse, auf der Homepage der Meerbuscher Feuerwehr www.feuerwehr-meerbusch.de und natürlich hier bei uns unter www.meerbusch.de bekannt geben:

Sie möchten mehr wissen? Unter der E-Mail-Adresse feuerwehrhilftkalli@web.de können Sie Fragen stellen.
  
Mit Ihrer Geldspende helfen Sie, die geplante Aktion zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender finanziell abzusichern.
 
Jeder Euro zählt!
 
DKMS Spendenkonto 720 560 5015
Volksbank Meerbusch
BLZ 370 691 64
Stichwort: MER 001
 
Bei Überweisungen bis 100 Euro gilt der Überweisungsträger als Spendenbescheinigung für das Finanzamt.
Bei höheren Beträgen geben Sie bitte Name und Anschrift zur Zusendung einer Spendenquittung an.
Die Registrierung eines Lebensspenders kostet die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei 50 Euro.
Aufgrund des Sozialgesetzbuches ist es den Krankenkassen nicht möglich, die Kosten der Ersttypisierung zu bezahlen. Sie können Ihre eigene Registrierung oder die eines anderen finanziell vor Ort unterstützen.
 
Alles, was Sie über das Krankheitsbild Leukämie, Stammzellentransplantation, Typisierung etc. wissen sollten, finden Sie unter www.dkms.de