Artikel aus den Rathaus-Nachrichten......
Artikel vom: 11/27/2007

Deutschrussische Jugendliche spielen Theater im Forum
 
 
 
"Zwei Pfeile" - Werbung für mehr Verständnis,
Toleranz und besseres Miteinander

Im Rahmen des Betreuungsprojekts für deutschrussische Jugendliche in Meerbusch ist am Freitag, 30. November, 19 Uhr, im Forum Wasserturm an der Rheinstraße in Lank-Latum das Stück "Zwei Pfeile" von Alexander Volodin zu sehen. Es spielen deutschrussische Jugendliche aus der Theatergruppe des Düsseldorfer Vereins "Akzeptanz, Vertrauen, Perspektive (AVP)". Das Stück erzählt die Geschichte einer Steinzeitgesellschaft, in der alle Menschen gleich sind und alle die gleichen Fleischrationen erhalten. Erst als einer den Anspruch erhebt, mehr zu essen, gibt es Streit. Regimekritiker Alexander Volodin schrieb das Stück 1967 in der Sowjetunion. Umrahmt von Tanz, Licht und Bewegung hat Regisseur Eriel Gavrilov die Handlung um Anspruch, Arroganz, Überheblichkeit, Macht und Ohnmacht für junge Leute neu inszeniert. Die Quintessenz soll für ein harmonisches Miteinander, Integration und besseres gegenseitiges Verständnis werben. Alle weiterführenden Meerbuscher Schulen sind bereits eingeladen. Jugendliche zahlen drei Euro Eintritt, Erwachsene sieben.